Wyvern – Das Streben des Jägers

 

Klappentext

„Jergan van Cohen starb durch sein Zögern, einen Blutreiter zu töten, unehrenhaft im Kampf gegen einen Wyvern. Seither gilt der getötete Jäger als geächtet.
Die entehrten Söhne Tarik und sein zehnjähriger Bruder Quirin müssen in einer kleinen Hütte unter den Armen in Canthar leben. Tarik kämpft durch harte Arbeit und noch härteres Training jeden Tag aufs Neue um seine Ehre und um die Zulassung zur Prüfung als Jäger. Obwohl er zu denBesten der Akademie gehört, will ihm die Kommission diese erneut verweigern.
Khaled, sein Mentor, setzt sich für ihn ein, doch da überschreitet Quirin eines der strengsten Gesetze der Stadt. Er versteckt das Ei eines Wyvern in einer Grotte. Die geflügelte Echse schlüpft.“

Meinung

Das Cover ist ein Blickfang und spiegelt auch im Nachhinein gesehen alles wieder was das Buch zu bieten hat. Die Erdtöne finde ich besonders passend da das karge Land sehr gut präsentiert wird.

Die beiden Brüder Tarik und Quirin van Cohen entführen uns in die Stadt Canthar deren Hauptwirtschaftsfaktor das „schlachten“ von Wyvern ist, egal ob zum Überleben oder als Showattraktion. Die Bedrohung durch die riesigen Echsen erschien mir am Anfang der Geschichte sehr massiv und im Verlauf wurde immer deutlicher dass dem eigentlich nicht so ist. Die Sicht zwischen den einzelnen Protagonisten wechselt immer wieder, was für mich eine gelungene Abwechslung dargestellt hat.

Tarik kämpft mit all seiner Kraft darum endlich zur Prüfung der Jäger zugelassen zu werden. Er will die Ehre der Familie wieder herstellen und er will einen guten Job haben um sich und seinem kleinen Bruder Quirin ein besseres Leben zu ermöglichen. Die Charaktere kommen in der Geschichte gut zur Geltung von Tarik und Quirin selbst bis hin zu Fajeth, Larius oder dem Barden Duo.

Die Geschichte hat mich bereits ab dem 2. Kapitel voll in ihren Bann gezogen auch wenn im Mittelteil manche Dinge für meinen Geschmack etwas zu sehr in die Länge gezogen wurden.

Der Debüt Roman von Veronika Serwotka ist sehr gut gelungen, endlich mal wieder ein wahnsinnig schöner High Fantasy Roman auf dessen 2. Teil ich mich sehr freue! Bravo!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s