SommerNachtsWende

Klappentext

Glück findet man nur dort, wo das Herz ist. Fünf Jahre nach dem Tod ihrer Mutter findet sich Emma zum ersten Mal wieder in ihrem Heimatdorf ein und stellt sich ihrer Vergangenheit. Alten Feindschaften, ihrer vernachlässigten besten Freundin und dem ganzen Schmerz. Dann taucht Dylan auf, selber gezeichnet vom Schicksal, und beginnt Emmas sorgsam errichteten Mauern einzureißen.

Meinung

Man kann eine Liebesgeschichte nicht komplett neu erfinden, aber man sie in ein anderes Licht setzen und ihr so den besonderen Touch verleihen. Genau das hat Christelle Zaurrini bei „Sommernachwende“ gemacht.

Emma ist eine wundervolle Hauptprotagonistin die von Beginn an mein Herz erreicht hat. Ihr Schicksal ist wahrlich kein einfaches und sie trägt ihr Päckchen unermüdlich. Als es dann endlich, nach Monaten wieder soweit ist, dass sie ihre beste Freundin Sophie besucht nimmt ihr Schicksal allerdings eine Wendung mit der sie wohl am allerwenigsten gerechnet hat.

Dylan und seine beiden Schwestern Betty und Kelly fügen sich perfekt in die Geschichte ein. Von Beginn an hab ich mich gefragt was Dylan wohl für ein Geheimnis hat. Seufz.

Die Nebencharaktere bringen auf jeden Fall genug Würze in die ganze Geschichte so dass auch die Spannung nicht zu kurz kommt.

Für mich ist diese Geschichte alles in allem sehr rund gewesen und hat mir sehr schöne Lesestunde bereitet. Wenn die Geschichte mich in ihren Bann zieht stören mich auch kleine, nicht so perfekte Formulierungen überhaupt nicht, und diese Geschichte hat mich definitiv gefesselt.

Das Cover finde ich ganz hübsch, das Buch war allerdings kein Coverkauf sondern eher Neugier auf die Story und der Drachenmond Verlag hat mich bisher noch mit keinem Buch enttäuscht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s