The Evil Me

Autorin: Stefanie Hasse 

Verlag: Carlsen/Impress

Erscheinungsdatum: 06. Oktober 2016

Seitenanzahl: 286 Seiten

Vorbestellen: The Evil Me

Kurzbeschreibung

 **Du kennst niemanden weniger als dich selbst…**

Eine bessere Welt, ein erweiterter Horizont, grenzenloses Wissen und die ununterbrochene Möglichkeit, mit jedem und allen in Verbindung zu treten – das und noch viel mehr verspricht die Koryphäe Zukunft, der MindLog. Monica wartet gefühlt schon ihr ganzes Leben darauf, endlich den Chip eingepflanzt zu bekommen. Fast alle in ihrem Freundeskreis haben ihn bereits und der Graben zwischen ihnen wird immer tiefer. Als es zu ihrem achtzehnten Geburtstag endlich dazu kommt, ist die Erfahrung überwältigend. Doch dann beginnen ihre Freunde sich zu verändern. Auf Blackouts folgen unheimliche Identitätsstörungen und böse Taten. Was ist nur mit ihren Freunden los? Und was geschieht mit ihr, wenn sie selbst das Bewusstsein verliert…?

Cover

Das Cover ist für mich wieder ein typisches Impress Cover. In sanften Farben, ansprechend für die passende Zielgruppe, allerdings hätte ich die Geschichte hinter diesem Cover nicht erwartet.

Lasst euch nicht täuschen!

Meinung

Es hat nicht lange gedauert bis ich vollkommen in Monicas futuristischer Welt eingetaucht war. Ich habe mit ihr gemeinsam dem Tag entgegengefiebert an dem sie sich ihren Chip endlich einpflanzen lassen darf. Die Idee des MindLogs finde ich genial und gar nicht so unrealistisch wenn sich unsere Welt weiter so rasant entwickelt wie sie es im Moment tut. Da ich selbst jemand bin der immer „vernetzt“ ist, fand ich die Vorstellung echt faszinierend. Was sich am Anfang als „Segen“ zeigt, wandelt sich während der Geschichte eher zum vermeintlichen „Fluch“.

Als die Blackouts in Monicas Freundeskreis beginnen, nimmt die Story richtig Fahrt auf. Es gab kaum eine Seite die ich nicht voller Spannung inhaliert habe, um zu erfahren was dort vor sich geht, woher kommen die Blackouts, wieso begehen die Leute furchtbare Taten und können sich an nichts erinnern?

Als Leserin wurde ich ziemlich PARANOID, ich habe zum Ende des Buches hin schon hinter jedem und allem das „Böse“ vermutet, weil ich einfach echt KEINE Ahnung hatte. Die Autorin lässt einen bis zum absolut überraschenden Ende zappeln. Ein geniales Buch mit wahnsinnigem Suchtpotenzial.

Lasst euch nicht täuschen, seid mutig, es lohnt sich hundertprozentig.

Der Schreibstil ist durchgängig spannend, die Protagonisten sind keine Naivchen und auch keine Überflieger, sie sind wie du und ich. Für mich war dieses Buch die perfekte Umsetzung von einem Genre das ich normal nie lese. Ich werde ab jetzt auch mutiger sein denn scheinbar verpasse ich sonst die wirklich guten Geschichten!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s