Without Worlds

Autorin: Kerstin Ruhkieck

Verlag: Dark Diamonds

Seiten: 330

Kaufen beim Verlag: Without Worlds

Klappentext

**Die Liebe stirbt zuletzt…**

Die 21-jährige Clara ist eine der wenigen Überlebenden einer untergegangenen Welt. Zusammen mit dem letzten Rest der Bevölkerung lebt sie im einzigen Gebäude, das nach der großen Erderschütterung stehen blieb: ein ehemaliges Luxushotel, das einsam in den Himmel hinaufragt und von todbringenden Kreaturen umzingelt ist. Als »roter Engel« ist es ihre trostlose Aufgabe, regelmäßig das Bett mit einem ihr zugewiesenen Mann zu teilen und dessen Nachkommen auszutragen. Bis eines Tages ein neuer Überlebender zum Teil der Gemeinschaft wird und ihr Leben eine Kehrtwendung nimmt…

Cover

Das Cover passt perfekt zum Buch. Nach der Geschichte ist mir das erst richtig bewusstgeworden.

 

Meinung

Dieses Buch ist so unfassbar ungewöhnlich gut, dass es mir schwer fällt es zu beschreiben. Ich hoffe ich kann dem Werk gerecht werden.

Sowohl Impress als auch Dark Diamonds Bücher sind für mich schöne Geschichten die mich aus dem Alltag entführen. Dieser Diamant ist allerdings so viel mehr, und hat mich in eine Welt entführt die mich für Stunden gefesselt hat.

 

Im Prolog lernen wir die Protagonistin Clara kennen, deren Liebe zu ihrem Bruder Shane über das hinausgeht, was Geschwisterliebe sein sollte.

Als die Erde aufreißt, ist nichts auf der Welt mehr so wie es gewesen ist. Vor allem ist es eine Welt ohne Shane, und für Clara somit eine Welt, die nichts mehr wert ist.

Die vermeintlich letzten Überlebenden flüchten sich in ein ehemaliges Luxushotel um vor den Monstern zu flüchten die die Erde ausspuckt. Erst das Auftauchen des Fremden Kian, befreit Clara aus ihrer täglichen Melancholie.

 

Für mich gehört dieses Buch gedruckt in die Buchhandlung, denn die Thematik die hier behandelt wird ist atemberaubend. Keine Dystopie mit der „klassischen“ Liebesgeschichte. Hier ist nichts klassisch, hier ist alles einzigartig. Die Charaktere sind weit entfernt von Durchschnitt und bei dieser Geschichte wird niemand denken „das erinnert mich aber an…“!

Die Zwänge von Clara sind so unnatürlich und vermutlich doch alltäglich, nur redet niemand drüber, und es schreibst auch niemand dystopische Bücher darüber.

Ich bin wirklich fasziniert, jedes Mal aufs Neue, egal welches Buch von Kerstin Ruhkieck ich in die Finger bekomme.

Lest diese Geschichte, lasst euch fesseln und überraschen. Von mir bekommt „Without Worlds“ eine absolute Leseempfehlung! Jetzt schon eines der Jahreshighlights.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s